Technik

Der Wahlpflichtbereich Technik wird ab dem siebten Schuljahr 4stündig unterrichtet. Im achten und neunten Schuljahr findet ein dreistündiger Unterricht statt.

An der Inselschule werden im Technikunterricht die fünf Themenfelder Transport und Verkehr, Ver- und Entsorgung, Information und Kommunikation sowie Bauen und gebaut Umwelt behandelt.

Der Unterricht findet entweder in einem der beiden Technikräume im Erdgeschoss oder im Computerraum statt.

Im Technikunterricht wird viel Wert auf selbstständiges Arbeiten der Schüler gelegt. Sowohl in der Praxis als auch in der Theorie.

Bei Fragen hilft das Techniklehrteam gerne weiter!

Ute Meckbach (Mb)

Klaus Kreiselmaier

Neues aus dem Technikwahlpflichtbereich (19.09.2011)

Zu Beginn des neuen Schuljahres steigt der neunte Jahrgang des Technikwahlpflichtbereiches mit dem Themenbereich "Transport und Verkehr - Verbrennungskraftmaschinen und Getriebetechnik" ein.

Das Thema wird an verschiedenen Stationen zum Thema Drehmoment, Übersetzungsverhältnis und Getriebetechnik von den Schülerinnen und Schülern selbstständig erarbeitet. Auf den Fotos kann man erkennen, wie die Schüler Übersetzungen an einer Fahradschaltung und an einem original VW-Bus Getriebe, welches von Andreas Lidl aus Wesel zu Demonstrationszwecken aufgeschnitten wurde untersuchen und die Übersetzungsverhältnisse der einzelnen Gangradpaare berechnen.

Weiterhin bauen die Schülerinnen und Schüler Differentialgetriebe mit Fischer-Technik Elementen nach und fertigen technische Zeichnungen von verschiedenen Getriebearten an.

Der Themenbereich wird nach den Herbstferien durch eine Kursarbeit abgeschlossen werden.

Beispiel der Schülerarbeiten

...die Fotos werden mit weiteren Projekten und Arbeiten der Schülerinnen und Schüler aktualisiert...

Stoffverteilung für den Technik WP

Stoffverteilung als PDF: Stoffverteilung für den Technik WP

Zur Information: Leistungsbewertung zu je 1/3 aus:

  • schriftlich (zwei Arbeiten im Halbjahr)
  • mündlich, Referate, Mappe, Hausaufgaben, etc.
  • praktische Arbeiten

7. Schuljahr

Handlungsfelder

Themen

Inhalte

1. Arbeit und Produktion

Die Verantwortung des Menschen im Umgang mit Rohstoffen

1. Arbeit

  • Rohstoffe sind Werkstoffe: Kunststoff, Holz,Metall (Stationenlernen)
  • Werkstoffkunde und Werkzeugkunde
  • Fertigungsverfahren nach DIN 8580
  • Sicherheit und 1. Hilfe
  • Soziotechnischer Gestaltungsprozess für Herstellungsaufgabe: Türschild, Kerzenhalter, Tangram, Werkzeugkiste
  • Grundlagen technisches Zeichnen
  • Verbindungen herstellen (Schrauben, Dübeln, Leimen, Nageln)

2. Transport und Verkehr

Fahrzeugtechnik und der sachgerechte Umgang mit Fortbewegungsmitteln

  • Arten von Transportmitteln,
  • ein Vergleich zwischen Mini und VW-Bus
  • Aufbau von Verkehrswegen
  • Umweltschutz
  • Vorteile/Nachteile der Technik
  • Energieträger/Energiewandlung
  • Bau eines Verkehrssystems

3. Bauen und gebaute Umwelt

Bauen früher und heute am Beispiel des Brückenbaus oder Fachwerkbaus

2. Arbeit

  • Papierbrücken oder -gebäude konstruieren
  • Statik von Gebäuden
  • Bauarten und Baumaterialien, Arten von Gebäuden
  • Fachwerk
  • technische Bauzeichnung und Grundrissplanung,
  • Einrichtung des Technikraums

4. Versorgung und Entsorgung

Verpackungen belasten die Umwelt

3. Arbeit

  • Funktion/Arten von Verpackungen (Materialien), Verbundstoffe z.B. Tetrapack,
  • Herstellung von Verpackungen (Film, Folien, Power-Point)
  • Mülltrennung (Recycling) -Umweltschäden
  • Verpackungen als HA mitbringen lassen und erarbeiten
  • Lernplakat zu Verpackungen (Ausstellung)
  • Öl-Kunststoff-Endlichkeit-Alternativen
  • Herstellung und Konstruktion einer Verpackung für z.B. ein Ü-Ei mit späterem Bruchtest
  • Material-Vergleich-Auswertung

5. Information und Kommunikation 

Elektrotechnische Grundschaltungen

4. Arbeit

  • Grundlagen der Informationstechnik
  • Codierung und Decodierung
  • Grundkurs Löten (Sicherheit)
  • Platinen kennen lernen
  • elektronische Bauteile
  • klassischer Aufbau von Schaltungen mit Reißnadel und Kabel
  • Planung und bau eines Morsegerätes

8. Schuljahr

Handlungsfelder

Themen

Inhalte

1. Arbeit und Produktion

Entwicklung und Einsatz von Maschinen verändern Arbeitsplatz

Arbeit

  • Automatisierung durch Maschinen (Bohrmaschine)
  • Bau eines Schlüsselanhängers aus Aluminium nach Anleitung
  • Fertigungsverfahren: Gewindeschneiden
  • Herstellung und Verwendung von Eisen, Stahl und Aluminium
  • Maschinen zur Metallverarbeitung
  • Metall verarbeitende Berufe

2. Transport und Verkehr

Schiffstechnik und Schiffsverkehr

 Arbeit

  • Transportwege und Transportmittel
  • Entwicklung der Transportschifffahrt (Film)
  • Funktion und Arten von Schiffen
  • Vergleich zwischen Schiffen und anderen Transportmitteln (Bahn, Flugzeug)
  • Verkehr und Umweltschutz
  • Containerschifffahrt und Globalisierung
  • Häfen in Deutschland
  • Berufe rund um die Schiffstechnik

3. Bauen und gebaute Umwelt

Menschen schützen und sichern - Sicherheitssysteme

  • zusammen mit Informationstechnik
  • Mauern mit Betonsteinen (Miniatur), (verschiedene Mauertechniken, Stabitest mit Abrißbirne)

4. Versorgung und Entsorgung

Verpackungen belasten die Umwelt

Arbeit

  • Energieversorgung im Haushalt
  • Kraftwerksprozesse (Kohle, Kernenergie)
  • Generator und Transformator
  • regenerative Energien (Solar, Biomasse, Wind- und Wasserkraft)
  • Wirkungsgrade der Anlagen
  • Energieverbrauch und Umweltschutz

5. Information und Kommunikation 

Auswirkungen der Automatisierungstechnik auf den Menschen

  • elektrische Bauteile
  • Planung und Herstellung einer Alarmanlage 

9. Schuljahr

Handlungsfelder

Themen

Inhalte

1. Arbeit und Produktion

Industrielle Produktion

 

2. Transport und Verkehr

Autotechnik

  • Motortechnik

3. Bauen und gebaute Umwelt

Wohnen im Wandel der Zeit – umweltverträgl. Bauen

 

4. Versorgung und Entsorgung

Rationelle Energieverwendung und alternative Energien

  • regenerative Rohstoffe

5. Information und Kommunikation 

Nachrichtenübermittlung

 

10. Schuljahr

Handlungsfelder

Themen

Inhalte

1. Arbeit und Produktion

Abhängigkeit von Mensch und Maschine

 

2. Transport und Verkehr

Technische Konzepte für umweltschonende Transportmittel

  • regenerative Energien
  • Solarmobil, Elektroautos
  • Hybridantrieb

3. Bauen und gebaute Umwelt

Fachwerk, Statik, Dachkonstruktionen

  • Fachwerk und Dachkonstruktionen 

4. Versorgung und Entsorgung

Technische Gebrauchsgegenstände – Produktanalyse, Warentest, Kaufentscheidung

 

5. Information und Kommunikation 

 

 

ZeroEMission Juni 2011






Mitte des Jahres 2010 stolperte der Techniklehrer Klaus Kreiselmaier in einer pädagogischen Fachzeitschrift über die Ausschreibung zum Wettbewerb „Zero E-Mission der EON-Hanse.“ Hierbei ging es darum, ein mit einer Brennstoffzelle angetriebenes Boot so schnell wie möglich über eine bestimmte Strecke fahren zu lassen.

Schnell waren zahlreiche Schüler und als weiterer Techniklehrer Marc Frenzel von der Mission überzeugt.

Ab nun trafen sich Schüler und Lehrer freiwillig immer Montags in der siebten und achten Stunde im Technikraum und tüftelten an Bootsformen und -materialien herum. Nach verschiedenen Testreihen wurde der Katamaran (Zweirumpfboot) zu Gunsten eines Einrumpfbootes verworfen. Eine Luftschraube, nachempfunden der amerikanischen Sumpfboote stellte sich in einer Probefahrt auf dem Schulgelände als nicht leistungsstark heraus und es wurde einstimmig die klassische Schiffsschraube als Antriebsart ausgewählt.

Als bestes Material entschieden sich die Schüler nach einer Unterrichtsreihe zum Thema Werkstoffe für das High-Tech-Material Glasfasersandwich.

Die EON-Hanse stellte als weitere Bedingung zur Teilnahme eine gute Dokumentation der Arbeiten. Anstatt ein normales schriftliches Portfolio abzugeben, wie es die anderen 30 teilnehmenden Schulen taten, drehten die Schüler der Inselschule einen kleinen Dokumentarfilm, schnitten und vertonten ihn und schicken ihn zur EON-Hanse.

Nachdem die Brennstoffzelle genug Strom für eine Testfahrt lieferte experimentierten die Techniker mit verschiedenen Elektromotoren und Schiffsschrauben, bis sie einen Tag vor der Wettfahrt mit dem Ergebnis zufrieden waren.

Am Mittwoch, den 22. Juni fuhren die Schüler

Niklas Wohler, Hannes Hilger, Finn Naver, Jan Max Tiedemann, Michel Weiland und Florian Peters

mit ihren Techniklehrern Klaus Kreiselmaier und Marc Frenzel zur Wettfahrt nach Kiel. Die EON-Hanse hatte direkt vor dem Kieler Landtag die Rennstrecke aufgebaut.

Viele der 30 anderen Teams waren fleißig dabei ihren Booten den letzten Schliff zu geben, nutzten die Sonne um den für den Antrieb nötigen Wasserstoff über eine Solarzelle zu produzieren und begutachteten die Rennstrecke.

Das Boot der Inselschule, mitlerweile auf den Namen „ISF-Racer“ getauft, fuhr als erstes und einziges Boot eine Proberunde in dem Wasserbassin.

Pünktlich um 10:30 Uhr begann die Wettfahrt. Alle Boote fuhren nacheinander eine festgelegte Strecke. Die Zeit wurde von zwei Zeitnehmern gestoppt und aufgeschrieben. Als viertes Boot fuhr die „ISF-Racer“ der Inselschule die bis dahin schnellste Zeit mit 0:46 Minuten. Leider reichte selbst eine Verbesserung der Zeit im zweiten Durchgang auf 0:42 Minuten – und damit die beste Zeit aller siebten und achten Jahrgänge - dem Team der Inselschule nicht zum Sieg.

Doch mit einem sehr respektablen achten Platz aller Teilnehmenden Schulen, zufriedenen Lehrern und vielen Eindrücken der Kieler Woche war für die Inselschule Fehmarn die Teilnahme an der „Zero E-Mission der EON-Hanse 2011“ ein voller Erfolg!  

Weitere Informitaionen zur Fachschaft Technik finden Sie unter: Fachschaften / Fachschaft Technik

Schulnews

12.10.2017

Elternbrief "Neues aus der Schule"
Elternbrief als PDF:  „Neues aus der S... 

weiterlesen »

20.09.2017

10 Jahre Inselschule Fehmarn
Mit der Auftaktveranstaltung am vergangenen Mittw... 

weiterlesen »

14.09.2017

Lust, Ultimate Frisbee kennenzulernen?
Sportverein Fehmarn von 1879 e.V. Lust, Ultimate... 

weiterlesen »

aktuelle Termine

16.10.2017

Herbstferien

30.10.2017

Betriebspraktikum Klassen 9b, 9e

31.10.2017

Feiertag